Graz, mocca-in.

13.11.2012, 20:00 Uhr. 

 

Teresa Rothwangl gibt sich die Ehre. Mit ihrer Abschiedsvernissage. Und mit Simone Kopmajer. Denn Teresa geht nach Köln.

 

 

Teresa Rothwangl & Simone Kopmajer

Die junge, erfolgreiche Grazer Fotografin Teresa Rothwangl (camera obscura) verabschiedete sich am 13. November 2012 aus Graz, um ihre berufliche Laufbahn als gefragte Fotografin in der Medienstadt Köln fortzusetzen.

 

Um damit ihrer Karriere eine internationale Ausrichtung zu geben.

 

Und der Liebe wegen...

 

"Alles neu" – Teresa Rothwangl verabschiedet sich mit Simone Kopmajer Vernissage aus Graz  

 

Graz, mocca-in, abends – Jazzmusik, Prosecco, Champagner, Tränen – und Feierstimmung im mocca-in. Teresa Rothwangl, charismatische Fotographin, „die camera obscura Österreichs“, verabschiedet sich aus Graz.

 

Wie immer anders und mit einzigartigem Blick auf das Besondere: dieses Mal mit einer Ausstellung über Jazzsinger und Songwriter Simone Kopmajer, die vor Beginn ihrer US-Tour, Freunde, Gäste – und Teresa Rothwangl – mit ausgesuchten Klassikern und Eigenkompositionen im Szenelokal mocca-in – leise, kraftvoll, virtuos und mit „unglaublichen Talent gesegnet“ (O´s Place, Jazz Magazin) zu begeistern verstand. 

 

 

Inmitten der leisen Töne, der unglaublichen Stimme Kopmajers, feierten zahlreiche Gäste Teresa Rothwangls Abschied aus Graz: „Es geht nach Köln“. Der Liebe wegen und auch der beruflichen Herausforderung wegen: „Aber ich komme immer wieder“, ist sie sich sicher.

 

Und mit „Alles neu“ - ihrer Fotoausstellung rund um und mit Simone Kopmajer - setzt sie nochmals ein Zeichen; die mocca-in Patrons Katharina Jaklin und Christian Dölpl auch und versorgten das Lokal  mit kulinarischen Highlights italienischer und deutscher Provenienz.

 

Simone Kopmajer - leise und kraftvolle Töne

Simone Kopmajer by Teresa Rothwangl

 

 

Simone Kopmajer by Teresa Rothwangl

Die in Schladming Geborene und Hans-Koller-Jazzpreis-Gewinnerin war im asiatischen Raum mehrfach und immer wieder in den Top-Charts.

 

Und sie gab - als Special Guest und Höhepunkt dieses Abends - auch einiges aus ihrem Repertoire zum Besten.

 

Denn an Repertoire mangelt es Simone Kopmajer ja nicht, hat sie doch unter anderem die CDs "Romance" (2007), "Didn't you say" (2010) sowie "Nothing's gonna change" (2012) herausgebracht. Und tausende davon verkauft.

 

Sämtliche CDs sind auf Amazon erhältlich und stehen natürlich auch in Apple's iTunes Store zum Download bereit ("Romance", "Didn't you say" und "Nothing's gonna change").

 

Reinhören, genießen und verstehen, warum Simone Kopmajer die Charts (nicht nur im Fernen Osten) stürmt und lange Zeit auf Platz 1 war bzw. ist.

 

  • Ein Interview zum Nachlesen mit Simone Kopmajer auf gsund.net.
  • Eine entspannte und unglaublich sympathische Simone Kopmajer im Interview mit Hajo Streitberger im Hamburger Klub.K auf youtube.
  • Livemitschnitt "Kiss" im Jazzland auf youtube.
  • Livemitschnitt "Tea for Two" im Dachbodentheater Stainz auf youtube.

Es war ein mehr als unterhaltsamer Abend. Der 13. November 2012 im mocca-in. Mit zwei erfolgreichen Künstlerinnen, bei tollen Fotos, guter Musik, in angenehmem Ambiente. Bei der Abschiedsvernissage von Teresa Rothwangl.

 

Im mocca-in. In der Klosterwiesgasse 2 in Graz.