Auf eine Zeitreise ins schier unerschöpfliche und wahnwitzige Song-Universum der achtziger Jahre begeben wir uns am

 

     22. März 2014

     12. April 2014


 

beim Musikkabarett "Jenseitig von Eden".

 

Beginn ist jeweils um 20:00 Uhr. Karten sind bei uns im mocca-in sowie im Zentralkartenbüro um € 18,-- erhältlich.


Wie Adam und Eva beißen Ursula Bruck und Eik Breit dabei in den sauren Apfel und machen sich auf die Suche nach dem verlorenen Paradies. Wo werden sie dieses finden?

 

Etwa in der Tanzbar "Eden", diesem grindigen Vergnügungsschuppen, in welchem sich die merkwürdigsten menschlichen Lebensformen treffen?

 

Oder in der immer wieder dafür strapazierten Zweier-Beziehung, die aber so oft vom ersehnten Paradies zum verzehrenden Fegefeuer mutiert?

Oder bleiben sie doch für alle Zeiten jenseitig von Eden?

 

Inzwischen wühlen sie in unaufgeräumten Beziehungskisten, missverstehen einander prächtig, ergründen tiefgründig menschliche Abgründe - und vergreifen sich völlig ungeniert an über 40 der besten Songs, die die Achtziger so zu bieten hatten.

 

Und entstellen diese bis zur absoluten Kenntlichkeit.

 


Ursula Bruck und Eik Breit, das kongeniale Duo, das bei uns im mocca-in bereits mit dem Musikkabarett "extraordinär" sehr erfolgreich das Publikum begeistert und zu Lachstürmen hingerissen hat, geben uns mit ihrem neuesten Programm die Ehre. 

 

Beide sind erfahrene und erfolgreiche Kabarettisten. Ursula Bruck war langjähriges Mitglied der Grazer Bühnen und 10 Jahre Mitglied bei den Grazbürsten, ehe sie sich mit Eik Breit - Ex-EAV-Mann, Ex-Emsemblemitglied des bekannten 4-Xang und langjähriger Intendant des Grazer Jazzsommers - gemeinsam auf die (Kabarett)Bühne stellte. 

 

Ein Abend, der sicherlich wieder für Überraschungen sorgen wird.

 

Der Kartenpreis beträgt € 18,-- pro Person.

 

Karten gibt es bei uns im mocca-in und im Zentralkartenbüro.